drogolog

18
Nov
2006

friedman der jüngere

coca-michel. friedman
bei meinem gestrigen beitrag zum tod von milton friedman gab es gestern eine überraschung für pollon, da er bei diesem nachname zunächst an jemand anderen gedacht hatte. das soll vorkommen und ist ja auch nicht weiter schlimm.

aber genau aus diesem grund bekommt michel friedman heute auch einen kleinen beitrag. ich hoffe, dass damit die parallelen und die unterschiede zwischen friedman dem älteren und friedman dem jüngeren mal ein kleines bisschen sichtbar gemacht werden. *ggg*

"hinweis zur collage: seit 1906 enthält coca-cola kein kokain mehr, weil die zur herstellung verwendeten coca-extrakte entkokainiert (!) werden. über 700.000 menschen in deutschland, unter ihnen viele prominente, verzichten oder verzichteten allerdings nicht auf dieses alkaloid."

[quelle: www.carsten-labudda.de]

hline

10
Okt
2006

zitat des tages: drogen

"drogen sind gefährlich, weil sie verboten sind."

hline

18
Aug
2006

fräulein stropharia, die rampe und der baum

alter güterbahnhof weinheimein schöner donnerstag war gestern. in kleinerer runde haben wir die freuden des fräulein stropharia genossen. gut verstrahlt sind wir dann zum alten weinheimer güterbahnhof gezogen und haben es uns dort gemütlich gemacht. wo früher ein güterzug nach dem anderen abgefertigt wurde, stehen heute nur noch ruinen. wo früher zahlreiche gleise gleichmütig tonnen um tonnen trugen, wuchert heute aus dem schotter gestrüpp hervor. die natur erkämpft sich die industriebrache zurück. und irgendwie ist das ein schönes fleckchen erde.

weinheim. zeder.später sind wir dann zum schlosspark hinauf spaziert. aber am ententeich wollten wir ein junges pärchen nicht beim aushandeln der gemeinsamen grundlagen stören. (sie: "eigentlich bin ich ja gar nicht schüchtern." er: *brummel* ...) also haben wir uns unter der weinheimer zeder gechillt abgelegt und uns einfach unseres lebens gefreut. diese zeder ist aus undefinierbaren gründen ein besonderer baum. er strahlt wärme aus. und man fühlt sich unter seiner krone einfach geborgen. hachz, das war schön.

hline

21
Jul
2006

satz des tages

man soll das leben leben und nicht regeln;
es heißt ja schließlich leben und nicht regel.
(mit dank an fräulein stropharia)

hline

2
Jun
2006

kiffen macht keinen lungenkrebs

im folgenden zitiere ich einen kompletten artikel aus dem iacm-newsletter vom 27. mai 2006. (iacm ist die internationale arbeitsgemeinschaft für cannabis als medizin.)

=====

Wissenschaft:
Keine Beziehung zwischen Lungenkrebs und Cannabisrauchen in großer Studie

Eine große Studie zum Zusammenhang zwischen Cannabisrauchen und Lungenkrebs, die bereits beim Kongress der Internationalen Gesellschaft für Cannabinoidforschung im Jahre 2005 vorgestellt worden war, wurde nun beim Kongress der amerikanischen Thorax-Gesellschaft in San Diego vorgestellt und erzielte ein großes Interesse in den Medien. Die Studie mit 611 Lungenkrebspatienten und 1040 gesunden Kontrollen sowie 601 Patienten mit Krebs in der Kopf- oder Nackenregion fand kein erhöhtes Risiko für Lungenkrebs, selbst nach starkem und langzeitigem Konsum von Cannabis.

"Wir hatten erwartet, dass beim Vorliegen von starkem Marihuanakonsum - mehr als 500 bis 1000 Konsumeinheiten - das Krebsrisiko einige Jahre bis Jahrzehnte nach der Marihuana-Exposition ansteigen würde," erklärte Forschungsleiter Dr. Donald Tashkin von der Universität von Kalifornien, Los Angeles, gegenüber der Zeitschrift Scientific American. Die Wissenschaftler fanden jedoch, dass selbst die Teilnehmer, die mehr als 20.000 Cannabiszigaretten in ihrem Leben geraucht hatten, kein erhöhtes Risiko für Lungenkrebs aufwiesen.

(Quellen: Scientific American vom 24. Mai 2006; Morgenstern H, et al. Marijuana use and cancers of the lung and upper aerodigestive tract: results of a case-control study. Presentation at the ICRS Conference on Cannabinoids, 24-27 June 2005, Clearwater, USA)

=====

hline

16
Apr
2006

retro: ein paar drogen...

pflanzen und pilze (auswahl)

amanita muscaria (fliegenpilz); areca catechu (betel); argyreia nervosa (hawaiianische holzrose); artemisia absinthum (absinth, wermut); boswellia sacra (weihrauch); brugmansia spp. (engelstrompete); camellia assamica (assamtee); camellia sinensis (chinatee); cannabis spp. (hanf, span. marijuana, dessen harz: arab. haschisch); coffea arabica (kaffee); datura spp. (stechapfel); ephedra spp. (meerträubel); erythroxylum spp. (coca); humulus lupulus (hopfen); hyoscyamus spp. (bilsenkraut); myristica fragrans (muskat); nicotiana spp. (tabak); papaver spp. (mohn, dessen getrockneter saft: opium); paullinia cupana (guarana); pausinystalia yohimba (yohimbe); psilocybe semilanceata (spitzkegeliger kahlkopf); salvia divinorum (wahrsagesalbei); stropharia cubensis (zauberpilz); theobroma cacao (kakao); vitis vinifera spp. (wein)


wirkstoffe (auswahl)

amitryptilin; amphetamin; atropin; bromazepam; chlorprotixen; clobazepam; clozapin; codein; dihydrocodein; diamorphin; diazepam; doxepin; ephedrin; ethanol; flunitrazepam; fluoxetin; hyoscyamin; koffein; kokain; levomethadon; lorazepam; lsd; mda; mdma; methamphetamin; metadon; midazolam; muscarin; myristicin; naloxon; nikotin; novaminsulfon; oxazepam; pipamperon; psilocin; psilocybin; risperidon; salvinorin; scopolamin; thc; theobromin; tilidin; tramadol; yohimbin


handelsnamen (auswahl)

adumbran; amitryptilin; amphetaminin; aponal; bromazepam neuraxpharm; codipront; coffeinum; dhc mundipharma; diazepam ratiopharm; diazepam stada; dipiperon; dolomo; dormicum; doxepin neuraxpharm; faustan; fluctin; flunitrazepam ratiopharm; frisium; gelonida; heroin; kokain; leponex; metadon; migräne-kranit; nedolon; neuralgin; novalgin; paracodin; percoffedrinol; polamidon; remedacen; risperdal; rohypnol; saroten; tavor; tramabeta; tramadolor; tramal; truxal; valium; valoron; yohimbin spiegel


straßennamen (auswahl)

alk; amphe; base; bömbchen; braunes; brösel; c; cocktail; crack; dias; dope; e; ecstasy; freebase; flunis; gras; h; k; kippen; koks; m; meth; micros; o; pillen; pollen; platte; ropse; schnee; schnelles; shit; shrooms; speed; speedball; steine; teile; trips; tschicks; weed; weißes; ziggis

hline

28
Mrz
2006

restrospectiv: mdma in steno

6:43: 1 line e, ca. 8cm lang, 4mm dick. starkes brennen in der nase. binnen 2-3 min -> rieselt runter, aufsteigender plötz- brech- reiz, wasser in kleinen schlucken => wc: kurzes kräftiges erbrechen in 2 oder 3 portionen. heftige psycho reaktion. wasser in kleinen schlucken. kopf zum dachfenster raus. krasses panorama. freiwilliges naseputzen! tanzen wg. kreislauf, um nicht abzuklappen! zurück ins zimmer. tanzen, selbst bei swr3- nachrichten, um kontakt zur realität nicht abrupt zu verlieren. fenster weit auf, künstliches licht aus – nur tageslicht, welches sehr angenehm ist. underworld rein. tanzen. sehr beschwingtes gefühl setzt ein. wasser in kleinen schlucken. 2x nase putzen. wegen springender cd: wechsel. faithless: sunday 8pm. tanzen. sehr angenehm.

7:21: sms an j. floatflyflieg. :-) tanzen, gedankenassoziationen. sehr beschwingt in t-shirt und unterhose im zimmer herumgetanzen. muss absolut bekloppt aussehen. gefühl super angenehm, obwohl ursprünglich simpelste regel verletzt: die nacht >½ liter kruiden gesoffen, übermüdet, schon kaffee intus. zum glück die wichtigsten risiko-minimier-maßnahmen nach einnahme fast automatisch umgesetzt. u.a. in 40min 1,5 liter wasser in kleinen schlucken getrunken.

7:38: schwitzen in strömen, aber sehr angenehm. weiter tanzen und dabei versuchen, en passant das zeug für den tag zu richten.

7:55: god was a dj!

hline

9
Mrz
2006

kaffee! endlich wieder.

kaffeeheute ist es soweit. nach elf tagen kehre ich in die reihen der kaffeetrinker zurück. zunächst hatte ich ja überlegt, im star coffee am kaiserring einen white chocolate mocca zu schlürfen. (zumal es dort wlan für frei gibt.)

cafe old vienna. logo. aber nein, es gibt einen ort in mannheim, der wichtiger ist. nämlich das café old vienna am kurpfalzkreisel. urig, gemütlich und günstig. es gibt dort zeitungen und spiele. es gibt dort einen netten blick auf den neckarkanal. und zudem läuft dort die beste musik, was kneipen in mannheim anbelangt. so, und jetzt hör ich mir die kaffeekantate von johann sebastian bach an: "die katze lässt das mausen nicht..." hehe.

koffein-t-shirtein dankeschön übrigens noch an kendra für die fleißige pro-kaffee-propaganda. wär nicht nötig gewesen, aber trotzdem danke für die bestärkung. deshalb präsentiere ich als dankeschön hier links mal das ultimative kaffee-freak-t-shirt. wer sowas mag, der kann bei getdigital dieses und viele andere sachen finden, die geeks, nerds & co gut zu gesicht und zu modcase stehen. und da gehört koffein ja nunmal definitiv mit dazu.

yeeeha! koffein rockt! (sogar schon vor der einnahme...)

hline

6
Mrz
2006

eine woche ohne koffein

koffeinfreiso, heute ist montag. eine woche hab ich nun rum ohne kaffee und andere koffeinhaltige dinge. ich fasse für mich zusammen: die ersten beiden tage ohne koffein brachten kopfschmerzen, gereiztheit, eben die phänomene eines klassischen drogenentzugs. koffeinfreiab mittwoch wurden die kopfschmerzen besser. dafür allerdings begannen meine nieren, sich anzufühlen wie wassermelonen. sie waren es gewöhnt, zwangsweise entwässert zu werden. das fehlt dann natürlich. entsprechend dick fühlten sich meine nieren daraufhin an. ist nicht wirklich angenehm. und jetzt ist eine woche rum, es scheint sich alles wieder normalisiert zu haben. koffeinjetzt stehe ich allerdings vor einer entscheidung. für gewöhnlich denke ich mir: eine woche ist genug. hey, eine ganze lange woche ohne meinen geliebten kaffee! und heute abend werde ich definitiv wieder viiiiel kaffee angeboten bekommen. hm. ich denke ja, ich beende hiermit mein koffeinfreies experiment. oder was meint ihr? gibt es ernsthafte einwände dagegen?

hline

1
Mrz
2006

koffeinfrei vs wlan

seit letztem wochenende habe ich mal wieder beschlossen, ein paar koffeinfreie tage einzuschieben. montag, dienstag - und heute ist mittwoch. erfahrungsgemäß ist der zweite tag für mich der schlimmste. das habe ich gestern auch zu spüren bekommen. kopfschmerzen. fehlende konzentration. gereiztheit. depressionen. nach dauerhaftem massenhaftem genuss von kaffee bleibt das bei mir leider nicht aus. ich bin vermutlich zu sehr an diese droge gewöhnt. andere meinen immer, ach was, kaffee, das macht doch nichts. kann ich so nicht bestätigen. kaffee ist meine problemdrogen nummer eins. kennt von euch noch jemand dieses problem?

gestern führte das ganze sogar zu noch einer weiteren vermutung. immer wieder liest man ja von elektro-smog. nunja, mein laptop steht etwa einen meter neben meinem bett. und in meinem verqueren zustand gestern habe ich dann irgendwann beschlossen: mein laptop muss aus. monatelange bestrahlung mit wlan sollte einmal unterbrochen werden. heute morgen ging es mir doch tatsächlich wieder besser. allerdings stehe ich nun vor einer weiteren frage. ich kenne meine entzüge vom koffein und weiß daher, dass es ab dem dritten tag auch sonst immer besser wurde. aber vielleicht hat ja die wlan-pause etwas dazu beigetragen. oder auch nicht. hm. was meint ihr? über meinungen und hinweise wäre ich sehr erfreut.

hline
logo

neurotransmitteroutput...

darkrond.

"eine trübe aussicht:
mir ist alles klar."
(andré brie)


auf suche...

 

darkrond (bei) yahoo (dot) de


du bist...

...nicht angemeldet.

rain





in sounds...



letzte worte...

update
"die gute Seele" . . .//www.wnoz.de/druck. php?WNOZID=36171f268b49ce5 a6dc7c029f6854450&artikel= 109643464&red=27&ausgabe=
Franky (Gast) - 16. Jul, 06:30
yeah most of the illnesses...
yeah most of the illnesses are homemade by the pharma...
Stephen (Gast) - 1. Dez, 12:01
warum hat uns die natur...
warum hat uns die natur den schlafmohngeschenckt ,wierd...
alf (Gast) - 27. Nov, 22:30
ist dies wirklich Geschichte?
Heute Abendwar ich unterwegs in Weinheim. Und dem Zufall...
schallplato (Gast) - 3. Jan, 00:23
...
I think one of the things that makes the War On Drugs...
Rene Rencontre (Gast) - 16. Jul, 08:42


in lettern...


Bettina Gundermann
Lines


Tschingis Aitmatow
Dshamilja



in scheiben...



für graf zahl...

Counter



allerleier
braun
drogolog
georgie
lyrios
musizial
netzikon
personalium
phantasiod
politomie
prosen
radiohead
reiserei
videodram
weinheim
zitierium
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren