videodram

24
Apr
2007

nur die besten kommen durch

das war surreal. letzte nacht sitzen in der reuse drei gestandene männer über dreißig und ziehen sich fast sechs stunden lang die komplette sissi-trilogie rein. um das ganze zu überstehen, war ordentlich bier am start. und die besten szenen führten zu frenetischem jubel und stadionreifen fangesängen. crank! ja, nur die harten komm' in'n garten. im übrigen fanden wir dank der filme heraus, dass wir doch tatsächlich in sissis hochzeitstag hineingefeiert haben. wir sind toll!

p.s.: schimpf und schande über die luschen, die meinten, einfach absagen zu müssen. ihr weicheier!

p.p.s.: heißt "k.u.k." eigentlich "koksen und kiffen"?

hline

23
Apr
2007

heute ist es soweit

die sissi trilogiewie vor einiger zeit schon angemerkt, frönte die historische sissi dem genuss des kokains. das brachte mich auf die verwegene idee, irgendwann die heimattümelnde verfilmung ihres lebens in meinen wissensschatz aufzunehmen.
heute ist es soweit! mit ein paar tapferen freunden werden wir das wackere unterfangen wahr machen. heute abend gibt es in der reuse zu weinheim die ultimative offizielle SISSI triple night. wünscht uns viel freude und starke nerven. *g*

hline

2
Jan
2007

bis ans ende der welt

bis ans ende derweltguten morgen allerseits. letzte nacht gegen halb vier oder so hatte es mich endlich gepackt. seit langem hab ich mir vorgenommen, wim wenders' "bis ans ende der welt" endlich mal zu schauen. weil das bei einer trilogie gern mal etwas länger dauert, sind die gegenwärtigen freien tage in gewisser weise dafür prädestiniert. der film fordert nämlich über viereinhalb stunden ein. und die haben sich gelohnt.

für die filme von wim wenders braucht man immer muße. und zwar reichlich. seine filme kommen immer leise daher. die figuren werden sachte entwickelt. man kann sich auf sie einlassen. besonders wenders' muse solveig dommartin, die nicht zum ersten mal als weibliche hauptfigur durchs leben schwebt und schwankt. das ist eine der seiten, die mich an seinen filmen faszinieren.

die zweite seite, die wenders' filme ausmachen, sind die wunderschönen totalen, die städte und landschaften in szene setzen. damit geizt auch "bis ans ende der welt" nicht. venedig, südfrankreich, paris, berlin, lissabon, moskau, sibirien, china, tokio, das australische outback: derer stationen gibt es en masse im film. da kann wenders seine zweite stärke fleißig ausspielen.

die dritte stärke ist die hervorragende musikalische begleitung des films. so, wie er schon in "der himmel über berlin" den zerissene seite des sounds der 80er getroffen hat, ist auch in "bis ans ende der welt" großes kino. einerseits die wehweite musik von graeme revell, andererseits die vielseitigkeit der musikauswahl, die mit dem titelstück von u2, über uns bekannte namen wie can, nick cave, elvis costello, crime & the city solution, julee cruise, depeche mode, neneh cherry, lou reed, r.e.m., patty smith bis hin zu gesängen afrikanischer pygmäen sich weitet. am ende jammen gemeinsam ein französischer bankräuber am schlagzeug, ein deutscher detektiv mit der mundharmonika, ein australischer fahrer mit dem didgeridoo, ein amerikanischer geheimagent ebenso, ein australischer aborigines am bass... wim wenders eigene variation der weltmusik. herrlich.

wer also mal wieder lust hat auf ein kleines leises epos, der nehme sich bitte die zeit für "bis ans ende der welt". es lohnt.

hline

16
Nov
2006

business casper



schicker anfang vor allem. danke an rickenharp.

hline

2
Okt
2006

krähen über weinheim

nach längerer zeit wollte ich mir mit sigsegvs programmierer und frau mediävistik mal wieder eine längere filmnacht gönnen. dieses mal fiel die wahl auf "the crow". drei teile waren am start:

the crowthe crow. city of angels.the crow. salvation.

wie bei mehrteilern üblich, so ist auch hier der erste teil der beste. das ist nichts neues, es war irgendwie schon immer so, sei es bei the matrix, blade oder auch rambo. aber, aber, aber: so ein schlechter zweiter teil wie "the crow - city of angels" ist mir tatsächlich noch nicht untergekommen. eine derart unsägliche ansammlung von kitsch, langeweile und moralinsaurer drogenverteufelung ist nur schwer erträglich. deshalb kann ich nur davon abraten, eine filmische "the crow" - nacht zu veranstalten. belasst es beim ersten teil und setzt danach das programm mit musik und plaudereien fort. da hat man mehr von.

hline

4
Mai
2006

kaffee und zigaretten

coffee and cigaretteses ist schon sehr seltsam, dass ich jim jarmuschs "coffee and cigarettes" erst letzte nacht zum ersten mal gesehen habe. bei dem titel! es wurde also höchste zeit. gemeinsam mit sigsegvs programmierer wurde also alles ordnungsgemäß (wir sind ja in deutschland!) vorbereitet. dazu gehörte die zubereitung von frischem kaffee. und nicht nur das, auch sigsegvs programmierer kam nicht umhin, dem anlass entsprechend eine zigarette zu rauchen. (ja ich weiß, kaum jemand wird das glauben!).

am ende nun saßen wir da, und: hm. seltsam. es passiert in dem film ja nichts, was man als handlung oder so bezeichnen könnte. in den aneinandergereihten episoden sitzen immer nur leute an einem tisch, trinken kaffee (mit einer ausnahme), rauchen zigaretten (mit einer ausnahme) und reden aneinander vorbei (mit einer ausnahme). man sollte eine große langeweile erwarten. aber irgendwie trat die nicht ein. ich hab keine ahnung, warum das so war. vielleicht lag es ja daran, dass das genuschelte amerikanisch einiger akteure die steigerung der eigenen konzentration erforderte. vielleicht war es auch einfach nur, weil die szenen prototypisch erlebnisse im eigenen leben erinnern lassen. das mag ich an dieser stelle nicht entscheiden. meine empfehlung: selbst reinschauen. selbst reflektieren. und vor allem: selbst kaffee trinken und zigaretten rauchen.

hline

3
Mai
2006

blade rockt.

blade 1 blade 2 blade 3
blade. bitte das gehirn nicht überfordern. nicht denken. einfach die nette optik genießen. wesley snipes auf dem kreuzzug gegen vampire. superhero blade. macht sie platt. klar doch. rockt.

hline

29
Mrz
2006

hass

hassheute hab ich zwar noch einiges zu tun, aber trotzdem zieh ich mir mit sigsegvs programmierer nachher noch einen film rein. hass, im französischen original "la haine". den hab ich mir neulich angesehen. krass. der film ist von 1995, aber er hätte auch als eine art dokumentation der pariser unruhen durchgehen können. drei jungs aus der banlieuse, said, vince und hubert sind geschockt, dass abdel, "einer von ihnen", von der polizei ins koma geprügelt wurde. an dieser stelle setzt der film ein und schildert die folgenden 24 stunden. komplett in schwarz-weiß wird die tristesse des vorstadtlebens deutlich, mit all ihren problemen und facetten. sauguter film.

hline

13
Feb
2006

gegen die wand

gegen die wand


ohne kommentar.
ansehen.


hline

19
Dez
2005

double feature: milch und gewalt

letzte nacht saß ich mit sigsegvs programmierer in meiner reuse. ich gönnte mir in milch ersäuftes knuspermüsli mit banane. wieder einmal war eine filmnacht angesagt, bei der zwei streifen besonderen eindruck machten:

a clockwork orange leon - der profi

"a clockwork orange" und "leon - der profi"

beiden filme ist eines gemeinsam: die koinzidenz von milch und gewalt. in clockwork orange sitzen alex und seine drugi (=russisch für freunde) in der korova milchbar, ziehen sich ihre ganz spezielle milch rein, werden "ultrabrutalo" und ziehen dann los, um irgendwelche leute aufzumischen. der rest des filmes ist legende, den kennt ihr bestimmt. irgendwie kennt man die filme von stanley kubrick, vielleicht gerade deshalb, weil sie alle auf ihre art ziemlich schräg sind.

auch in leon - der profi wird jede menge milch getrunken. leon ist professioneller killer. echt professionell. dazu gehört, dass er sich nicht betrinkt. außer mit milch. derart gestärkt, kann er dann zu anderen hauptutensilien des filmes greifen, nämlich seinen waffen. ansonsten bezieht der film seinen ganz besonderen reiz aus der entstehenden beziehung leons zur zwölfjährigen mathilda, die von luc besson meisterhaft in szene gesetzt wird. ein film über reifungsprozesse und voller unverkitschter romantik. sehr empfehlenswert.

ach ja: und noch einer mischt bei milch und gewalt immer fleißig mit: ludwig van beethoven. warum auch immer er hier zu einem musikalischen ausdruck ausbrechender gewaltorgien wird - in beiden filmen wird sein oeuvre zur ankündigung urmenschlicher ausbrüche. ach, ich liebe solche details...

obacht also, wenn ihr mal beethovens musik oder einem tetrapak milch über den weg lauft: ihr könntet euch in ernster gefahr befinden!

hline
logo

neurotransmitteroutput...

darkrond.

"eine trübe aussicht:
mir ist alles klar."
(andré brie)


auf suche...

 

darkrond (bei) yahoo (dot) de


du bist...

...nicht angemeldet.

rain





in sounds...



letzte worte...

update
"die gute Seele" . . .http://www.wnoz.de/druck. php?WNOZID=36171f268b49ce5 a6dc7c029f6854450&artikel= 109643464&red=27&ausgabe=
Franky (Gast) - 16. Jul, 06:30
yeah most of the illnesses...
yeah most of the illnesses are homemade by the pharma...
Stephen (Gast) - 1. Dez, 12:01
warum hat uns die natur...
warum hat uns die natur den schlafmohngeschenckt ,wierd...
alf (Gast) - 27. Nov, 22:30
ist dies wirklich Geschichte?
Heute Abendwar ich unterwegs in Weinheim. Und dem Zufall...
schallplato (Gast) - 3. Jan, 00:23
...
I think one of the things that makes the War On...
Rene Rencontre (Gast) - 16. Jul, 08:42


in lettern...


Bettina Gundermann
Lines


Tschingis Aitmatow
Dshamilja



in scheiben...



für graf zahl...

Counter



allerleier
braun
drogolog
georgie
lyrios
musizial
netzikon
personalium
phantasiod
politomie
prosen
radiohead
reiserei
videodram
weinheim
zitierium
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren