politomie

6
Jun
2007

gewalt vs gewalt

die welt schaut zur zeit auf heiligendamm und die proteste rund um den dortigen g8-gipfel. das gros der berichte erschöpft sich dabei in den immer gleichen bildern von krawall. spannender und zugleich erschreckender finde ich in diesem zusammenhang den bericht "eine andere gewalt ist möglich" aus der heutigen telepolis. da wird über ein symposion der fraunhofer-gesellschaft über die "zukunft der nicht-tödlichen wirkmittel" berichtet, also über den state of the art der waffentechnik, die nicht zum töten sondern zum brechen des willens bestimmt ist. der artikel wird fein abgeschmeckt mit parallelisierungen anhand der rostocker exzesse. viel spaß beim gruseln.

hline

4
Jun
2007

au|to|nom

au|to|nom: gr. adj. n. stg. 1 (in der verwaltung) unabhängig von weisungen eines staates, einer zentralregierung 2 von sich ausgehend, nach eigenem ermessen handelnd, unabhängig

hline

2
Jun
2007

zum 40. todestag von benno ohnesorg

tod von benno ohnesorgheute ist es vierzig jahre her, dass in berlin der student benno ohnesorg vom polizisten karl- heinz kurras erschossen wurde. die polizei trat damals der demonstration gegen den besuch des schahs von persien in berlin(west) mit der sogenannten "leberwurst-taktik" entgegen: einfach mitten reinhalten und alle auseinanderprügeln. ohnesorg überlebte diese burtale taktik nicht. er wurde durch einen schuss in den rücken gekillt.

das ist für mich mal wieder ein grund, über den stand des rechtes auf meinungsfreiheit in unserem land zu blicken. immerhin geht es ab heute in rostock und heiligendamm zur sache. in den letzten monaten wurde der protest ja staatlicherseits kräftig bearbeitet. erstmal ordentlich draufhauen mit razzien, stasi-mäßige geruchsproben, "hamburger kessel". und dann immer schön die g8-kritiker öffentlich anschleimen, von wegen der protest sei ja gut und toll und wichtig und so. das ganze garniert mit allerlei unwürdigem gerichts-tamtam, ob jetzt hier oder da protestiert werden darf oder nicht. und springers lügenblatt immer mit vorneweg.

da frage ich mich schon, ob der mord an benno ohnesorg vor vierzig jahren eigentlich irgendwas geändert hat. ich befürchte: nein.

hline

28
Mai
2007

bild des tages


[quelle: hamburger abendblatt]

am wochenende haben in hamburg ein paar tausend menschen gegen eines der vielen diesjährigen politiker-meetings demonstriert. begleitet wurde der zug vom sogenannten "mobilen kessel" der hamburger polizei. den treffendsten kommentar lieferte einer der demonstranten, wie ihn das hamburger abendblatt festgehalten hat.

hline

22
Mai
2007

warum bei der telekom gestreikt wird

wie bekannt, wird ja zur zeit bei der telekom gestreikt. viele wissen kaum etwas über die genauen gründe. deshalb will ich an dieser stelle aus einem brief von ver.di-chef frank bsirske vom 18. april 2007 zitieren, in dem er den stand der dritten tarifrunde zusammenfasst:

"In der dritten Verhandlungsrunde hat die Arbeitgeberseite ihre Forderungen dahingehend konkretisiert,
  • die Gehälter künftig einzustellender Monteure um 38 % und künftig einzustellender Call-Center AgentInnen um über 40 % abzusenken (in den Call-Centern von heute 2.440 € brutto auf künftig 1.151 € brutto). Die vorgesehenen Fix-Entgelte lägen deutlich unterhalb des von ver.di geforderten gesetzlichen Mindeststundenlohnes von 7,50 € pro Stunde.
  • an der Ausgliederung von mindestens 52.000 Telekom- Beschäftigen auf drei neu zu gründende Service- Gesellschaften festzuhalten, um im Zuge der Überführung die Gehälter der bisher Beschäftigten um 12 % abzusenken bei gleichzeitiger Anhebung der Wochenarbeitszeit auf 38 – 40 Stunden ohne Lohnausgleich und Schaffung eines Kontingents von 100 vom Arbeitgeber unbezahlt abrufbaren Arbeitsstunden pro Beschäftigten und Jahr.
Darüber hinaus sind weitere Forderungen erhoben worden. Dazu gehören:
  • die deutliche Ausweitung der variablen Entgeltbestandteile von derzeit 7% auf 20 – 30 % des künftig vorgesehenen abgesenkten Jahreseinkommens
  • ein deutlich verschlechterter Rationalisierungsschutz
  • eine umfassende Flexibilisierung der Arbeitszeit mit u. a. kapazitätsorientierten Arbeitszeiten, besonderen Formen von Saisonarbeit und der Festlegung des Sonntags als Regelarbeitstag
  • ferner sollen die heute Beschäftigten mehrere Jahre an Entgelterhöhungen nicht teilnehmen können
Im Gegenzug ist angeboten worden, in den Jahren 2008 – 2010 auf betriebsbedingte Kündigungen zu verzichten."


also, wenn das mal keine frechheit von telekom-chef rené obermann & consorten ist, dann weiß ich auch nicht. in diesem sinne wünsche ich den beschäftigten bei der telekom einen langen atem und viel erfolg.

hline

21
Mai
2007

"deutschland kippt nach links"

na hey, ist doch alles fein zur zeit. letzte woche fährt die linke in bremen feine 8,4 prozent ein. dieses wochenende haben die urabstimmungen bei linkspartei und wasg ein klares "ja" zur fusion gebracht. der jugendverband "linksjugend ['solid]" ist auch gegründet. da bin ich mal gespannt, wie das jetzt weiter geht. die bild am sonntag jedenfalls verkündete: "deutschland kippt nach links!" da kipp ich mir gern noch ein käffchen hinter die binde.

die taz hat gregor gysi gefragt, ob er nicht angst vor einem möglichen linksruck der spd hat. seine antwort begann mit: "wenn ich kurt beck sehe, habe ich vor nichts angst."

in weinheim zumindest scheint die spd sich inzwischen aufgegeben zu haben. zum ihrem zentralen thema für dieses jahr hat sie die geothermie erkoren. soziale fragen: fehlanzeige. eine spd-stadträtin jedenfalls meinte neulich zu mir, dass sie davon ausgehe, nach der kommunalwahl eine linksfrakion neben sich sitzen zu haben. es hat bei der spd ja nicht mal mehr für einen infostand bei der maikundgebung der gewerkschaften gereicht. mit anderen worten: es ist ein trauerspiel.

jetzt setz ich mich demnächst ganz entspannt an die latein-lektionen und wenn das keinen spaß mehr macht, kann ich mich nachher auch mal wieder um die (erwerbs-)arbeit kümmern.

p.s.: hansa ist endlich wieder erstklassig. leider auch deren hools.

hline

29
Apr
2007

für eine säkulare türkei

was soll ich jetzt davon halten? ich finde es toll, dass in der türkei heute hundert tausende auf die straße gegangen sind, um für den erhalt der trennung von staat und religion zu demonstrieren. ich finde es auch toll, dass auch die militärs ihre treue zur verfassung bekunden. aber mit putsch drohen? das klingt reichlich unangenehm. hätten die bürger der türkei nicht besser einfach gescheite leute gewählt, als gerade die herren erdogan und gül? ach, warum muss immer alles so kompliziert sein? oder verstehe ich mal wieder zu vieles nicht richtig?

hline

2
Apr
2007

der herr blair und der herr achmadingsbums

ich sehe mich selbst als laie in fragen des nahen und mittleren ostens an. und ich habe auch die berichterstattung bezüglich der 15 im iran gefangen gehaltenen britischen soldaten nur am rande verfolgt. deshalb bin ich vermutlich nicht in der lage zu begreifen, welche tieferen motive der herr blair heuer so hat.

ich verfolge, wie gesagt, das ganze nicht wirklich intensiv und habe den eindruck bekommen, der herr achmadingsbums will bloß, dass der herr blair sagt: "sorry, unser fehler. machen wir nicht mehr, weil ja unsere soldaten nicht einfach so in iranische hoheitsgewässer reinfahren dürfen." und dann, so sagt der herr achmadingsbums, will er die 15 britischen soldaten nach hause schicken. soweit aus meiner sicht alles ziemlich einfach und nachvollziehbar.

dann hat aber der herr blair gesagt: "nee, das mach ich nicht. der herr achmadingsbums lügt." komisch, denk ich mir dann. der achmadingsbums mag ja bestimmt ein böser schurke und diktator sein. aber wenn er sagt, er schickt die leute wieder nach hause, und will dafür bloß, dass der herr blair anerkennt, was das vereinigte königreich kraft unterzeichnung und ratifikation der uno-charta eh schon seit jahrzehnten für recht befindet, dann ist preis wie lösegeld des herrn achmadingsbums nun wirklich relativ fair und günstig, und der herr blair täte sich wahrlich keinen zacken aus der krone brechen.

und wenn der herr achmadingsbums sich hernach als lügner und betrüger entpuppen sollte, dann kann der herr blair doch immer noch sauer und böse sein und schimpfen. warum also macht der herr blair sich da jetzt so rum?

hline

30
Mrz
2007

liebe und sozialismus

der oft umstrittene kollege lafontaine hat beim dortmunder parteitag neben all dem bekannt kämpferischen zeug auch mal seine romantische ader entdeckt:

"mir ist oft aufgefallen, dass ein wort, das im leben der menschen doch eine solch große rolle spielt, im politischen diskurs praktisch nicht vorkommt: das wort der liebe. und es gab einen großen evangelischen theologen namens paul tillich, der hat einmal die frage beantworten müssen: was ist denn nach ihrem verständnis sozialismus? und er sagte: 'sozialismus ist für mich eine widerstandsbewegung gegen die zerstörung der liebe in der gesellschaftlichen wirklichkeit.'"
(oskar lafontaine am 25. märz 2007 in dortmund)

erwähnte ich schon, dass ich verschmelzungsparteitage ganz toll finde? :)

hline

26
Mrz
2007

return from the dortmund days

die linke und die wasg verschmelzen und werden eins.













EDIT:
erwähnte ich schon, dass ich "verschmelzungsparteitage" ganz toll finde? :)

hline
logo

neurotransmitteroutput...

darkrond.

"eine trübe aussicht:
mir ist alles klar."
(andré brie)


auf suche...

 

darkrond (bei) yahoo (dot) de


du bist...

...nicht angemeldet.

rain





in sounds...



letzte worte...

update
"die gute Seele" . . .//www.wnoz.de/druck. php?WNOZID=36171f268b49ce5 a6dc7c029f6854450&artikel= 109643464&red=27&ausgabe=
Franky (Gast) - 16. Jul, 06:30
yeah most of the illnesses...
yeah most of the illnesses are homemade by the pharma...
Stephen (Gast) - 1. Dez, 12:01
warum hat uns die natur...
warum hat uns die natur den schlafmohngeschenckt ,wierd...
alf (Gast) - 27. Nov, 22:30
ist dies wirklich Geschichte?
Heute Abendwar ich unterwegs in Weinheim. Und dem Zufall...
schallplato (Gast) - 3. Jan, 00:23
...
I think one of the things that makes the War On Drugs...
Rene Rencontre (Gast) - 16. Jul, 08:42


in lettern...


Bettina Gundermann
Lines


Tschingis Aitmatow
Dshamilja



in scheiben...



für graf zahl...

Counter



allerleier
braun
drogolog
georgie
lyrios
musizial
netzikon
personalium
phantasiod
politomie
prosen
radiohead
reiserei
videodram
weinheim
zitierium
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren