6
Mrz
2007

[...]

ein junger persischer gärtner sagte zu seinem fürsten: "heute morgen bin ich dem tod begegnet. als er mich sah, machte er eine drohende geste. rette mich! ich wünschte, ich wäre heute abend, wie durch ein wunder, in ispahan."

der gutherzige fürst leiht ihm seine pferde. am nachmittag trifft der fürst den tod. er fragt ihn: "warum machtest du heute morgen, als du unserem gärtner begegnet bist, eine drohende geste?"

"ich habe keine drohende geste gemacht", erwidert der tod, "sondern eine geste der überraschung. ich sah ihn heute morgen weit von ispahan entfernt, und ich soll ihn heute abend in ispahan abholen."

[aus: jean cocteau: die große kluft. roman, frankfurt 1992 (orig. 1923), s. 21]

hline

Trackback URL:
//darkrond.twoday.net/stories/3402713/modTrackback

Trackbacks zu diesem Beitrag

chaostrophe.twoday.net - 8. Mär, 05:36

Gedankensturm - @ darkrond

Ich hab da auch eher Mitleid mit... [weiter]
fr. hase - 7. Mär, 08:26

:)
ich lieeeeeeebe diese.. gibst dafür ein wort?
dieses..
und deshalb mag ich pratchett auch so.
da gibts das auch sehr oft.
diese ahhhs mit leichtem kopfschütteln oder kopfneigen und lächeln.. das sind so .. textlinge die so ganz eigene gesichtsausdrücke hervorbringen *glucks*
pratchett auch.
natürlich in weniger offiziell philosophischer form. da kommt die philosophie entweder mit schmunzeln oder mit viel viel lachen :)
mrau :)
guten mooorgen *snu*

darkrond - 8. Mär, 05:53

ebenfalls guten morgen, liebe frau hase.
und nicht vergessen:
"am anfang erschuf arnold bros (gegr. 1905) das kaufhaus."
*g*
Mondelfchen - 7. Mär, 20:15

Ich hab ja nur gleich wieder Mitleid mit dem armen Gärtner...

darkrond - 8. Mär, 05:53

warum eigentlich mitleid?
die-chaostrophe - 9. Mär, 04:04

Na, weil er anscheinend keine Ahnung hat...
...wenn er schon alleine die Geste falsch verstanden hat...
Mit dem hab ich schon Mitleid, weil anscheinend reitet er ja unwissend in den Tod...

Übrigens: Danke für dein Kommi...
I know that life always changes, but from now on I'll BE the one to decide, in which way life changes...
Till the day before yesterday I had no clue, that I could have the possibility to influence my reality...
Yes, I AM.
I AM straying without any destination...
I AM looking around, trying to discover my reality implicitly...
Now I know, life is just a game I AM playing...
I AM gaining experiences...
darkrond - 9. Mär, 05:42

aber mitleid, nur weil er vor dem tod als wichtigen teil des lebens weglaufen will, anstatt sich ihm zu stellen?

i wish you a lot of success and loads of good vibes.
play our game and enjoy it.
die-chaostrophe - 9. Mär, 14:43

Hm ich vergess immer, dass der Tod auch zum Leben gehört. Eigentlich wüsst ichs schon längst, aber anscheinend verdräng ich das immer in das hinterste Eck...
Trotzdem tut mir der Gärtner leid, er hat ja anscheinend keine Ahnung was ihm bevor steht, also hat er auch nicht die Gelegenheit sich "seelisch darauf vorzubereiten"...

thanks =)

Und Danke für deine beiden Kommis...

Der Angst-Unruhe-Zustand ist eh schon wieder weg. Direkt nach dem das Bild fertig war ist er langsam verschwunden. Wie, du meinst, dass etwas mit dem Versuch der Bastelei diesmal nicht gestimmt hat? Hm kann ich mir schwer vorstellen, zumal der Zustand ja dann abgeklungen ist und es mir wieder gut geht. Abgesehen davon hab ichs so gemacht wie immer, mich vorm Compi gesetzt, Musik aus, Augen geschlossen, vor meinem imaginären Auge ein Bild entstehen lassen, versuchen alle Gefühle da reinzulegen bzw. Elemente ins Bild aufzunehmen, die alles, was da gerade ist gut darstellen können, und dann halt noch die Umsetzung...

Hm ich würd schon sagen, dass sein und fliessen gegensätzlich sind. Das SEIN, das IST einfach. Beim Fliessen käme dann irgendwann die Frage: Wohin fliesst etwas? Dann gäbs ja wieder ein Ziel... Ob sich ein Kreislauf wesentlich davon unterscheidet kann ich nicht so genau sagen, das kann man ja auf zwei Varianten sehen: 1. Der Hin-Weg mit dem Ziel XYZ und dann der Rückweg mit dem Ziel XYZ - 2. Es fliesst einfach im Kreis (das kann ich mir am allerwenigsten vorstellen hm andererseits wenn Wasser in einem Kreis fliessen würde, dann würde das Fliessen und das sein glaub ich doch nicht gegensätzlich sein, weil da IST Wasser im Kreis..., andererseits es fliesst ja... hm...
Hm naja, ich glaub das hängt davon ab, wie mans sieht, für den einen IST Wasser im Kreis, für den anderen fliesst es im Kreis... Das wär dann nur stückweise gegensätzlich, kommt halt drauf an, ob man für sich selbst ausschliesst, dass etwas IST und gleichzeitig fliesst... Wenn die Wirklichkeit sowieso nur subjektiv erfahrbar ist, dann - glaub ich - muss das eh jeder für sich selbst wissen, wie er / sie das sieht...
haggis - 8. Mär, 00:12

und ich hab ne gänsehaut.

darkrond - 8. Mär, 18:41

wegen der armen geschundenen pferde?
haggis - 9. Mär, 00:22

nee, weil ich seit gestern nicht mehr heize.
Chinaski - 8. Mär, 22:18

Was der Tod alles mitmachen muss...

logo

neurotransmitteroutput...

darkrond.

"eine trübe aussicht:
mir ist alles klar."
(andré brie)


auf suche...

 

darkrond (bei) yahoo (dot) de


du bist...

...nicht angemeldet.

rain





in sounds...



letzte worte...

update
"die gute Seele" . . .//www.wnoz.de/druck. php?WNOZID=36171f268b49ce5 a6dc7c029f6854450&artikel= 109643464&red=27&ausgabe=
Franky (Gast) - 16. Jul, 06:30
yeah most of the illnesses...
yeah most of the illnesses are homemade by the pharma...
Stephen (Gast) - 1. Dez, 12:01
warum hat uns die natur...
warum hat uns die natur den schlafmohngeschenckt ,wierd...
alf (Gast) - 27. Nov, 22:30
ist dies wirklich Geschichte?
Heute Abendwar ich unterwegs in Weinheim. Und dem Zufall...
schallplato (Gast) - 3. Jan, 00:23
...
I think one of the things that makes the War On Drugs...
Rene Rencontre (Gast) - 16. Jul, 08:42


in lettern...


Bettina Gundermann
Lines


Tschingis Aitmatow
Dshamilja



in scheiben...



für graf zahl...

Counter



allerleier
braun
drogolog
georgie
lyrios
musizial
netzikon
personalium
phantasiod
politomie
prosen
radiohead
reiserei
videodram
weinheim
zitierium
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren