4
Mrz
2006

freitag nachmittag um vier

du sitzt an deinem fenster
und vermisst deine gefühle
fragst dich ob du depressiv bist
aber du bist nur irgendwie traurig

dann siehst du deine freundin
sie schwebt auf einem teppich vorbei
und du fragst dich ob du träumst
sie schaut nicht mal herüber

die wolken bleiben grau
so wie dein leeres gesicht
das beim warten die farbe verlor
und weißt nicht mehr worauf

hline

Trackback URL:
//darkrond.twoday.net/stories/1650982/modTrackback

keramiktelephon - 4. Mär, 06:28

man verliert sich oft selbst aber wenn man sich wieder findet ist es um so schöner!

darkrond - 4. Mär, 16:26

ich weiß nicht, ob ich mich damals verloren hatte, als ich dieses gedicht vor ein paar jahren schrieb. aber danke für die nette aufmunterung. ich bin schon ganz munter. :-)
logo

neurotransmitteroutput...

darkrond.

"eine trübe aussicht:
mir ist alles klar."
(andré brie)


auf suche...

 

darkrond (bei) yahoo (dot) de


du bist...

...nicht angemeldet.

rain





in sounds...



letzte worte...

update
"die gute Seele" . . .//www.wnoz.de/druck. php?WNOZID=36171f268b49ce5 a6dc7c029f6854450&artikel= 109643464&red=27&ausgabe=
Franky (Gast) - 16. Jul, 06:30
yeah most of the illnesses...
yeah most of the illnesses are homemade by the pharma...
Stephen (Gast) - 1. Dez, 12:01
warum hat uns die natur...
warum hat uns die natur den schlafmohngeschenckt ,wierd...
alf (Gast) - 27. Nov, 22:30
ist dies wirklich Geschichte?
Heute Abendwar ich unterwegs in Weinheim. Und dem Zufall...
schallplato (Gast) - 3. Jan, 00:23
...
I think one of the things that makes the War On Drugs...
Rene Rencontre (Gast) - 16. Jul, 08:42


in lettern...


Bettina Gundermann
Lines


Tschingis Aitmatow
Dshamilja



in scheiben...



für graf zahl...

Counter



allerleier
braun
drogolog
georgie
lyrios
musizial
netzikon
personalium
phantasiod
politomie
prosen
radiohead
reiserei
videodram
weinheim
zitierium
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren